freigeistDas Leben ist kompliziert, wenn nicht gar verwirrend. Niemand weiß Bescheid, aber das macht nichts. Solange man die Dinge mit Humor hinterfragt. Soviel Zeit muss sein.
Der Witz und die Gelassenheit, mit denen Özgür Cebe seine schweren Themen präsentiert, begeistern sein Publikum immer wieder aufs Neue. Gekonnt vereint der sympathische Bonner schauspielerisches und auch sängerisches Talent, um beste Laune zu entfachen.
Cebe weiß genau: Gegen gesellschaftliche Verkrampfungen hilft nur eines – sich locker machen und der Spottlust freien Lauf lassen. Weshalb bleiben Veganer immer von Lebensmittelskandalen verschont? Wann kommt der juristische Mustervertrag für ein antisexistisches Miteinander der Geschlechter? Und wieso hören wir niemals auf, zwischen Ossis und Wessis, Türken und Deutschtürken und CDU und SPD zu unterscheiden?
Özgür Cebe wurde 1974 als Sohn Türkisch-/Kurdisch-stämmiger Migranten in ?Bielefeld geboren.
Im Theater an der Ruhr lernte er als Hospitant den Schauspielbetrieb kennen und übernahm erste kleine Rollen.

Nach einer beruflichen Odyssee durch verschiedene Jobs vom IT-Kaufmann bis zum Kaufhausdetektiv machte er eine Schauspielausbildung bei Katarina Kramer, die er mit der Bühnenreife abschloss.

Zwei Jahre lang gehörte er zum festen Ensemble in Kaya Yanars Sendung „Was guckst du?!“. Außerdem sieht man ihn häufig in TV-Serien wie „Lindenstraße“ und „Alarm für Cobra 11“.

Am 6. September 2009 gab Özgür Cebe sein Debüt als Stand-up Comedian. Sein erstes Soloprogramm „Der bewegte Muselmann“ kam im Herbst 2011 auf die Bühne. Inzwischen hat sich Özgür Cebe von der reinen Comedy weg und hin zu kabarettistischen Themen bewegt. Kabarettist Jürgen Becker war so begeistert nach einem Auftritt von Özgür Cebe, dass er ihn in das Panel seiner WDR-Sendung „Baustelle Deutschland“ nahm. Zusammen traten sie auch bei „Kabarett am Minarett“ in Deutschlands größter Moschee in Duisburg-Marxloh auf.

„Freigeist oder geistfrei“ ist sein zweites abendfüllendes Soloprogramm.

Özgür Cebe lebt in Bonn.

0 147